Wie Affirmationen deine Welt verändern

Liebe Fans von Jai Jewellery,

vergangenes Wochenende hat Jai Jewellery auf der „Yoga Expo“ in München ausgestellt. Im Gespräch mit vielen tollen Menschen ist mir wieder bewusst geworden, wie heilsam es sein kann, die eigene Geschichte zu teilen und dass wir dabei immer voneinander lernen können. Deshalb teile ich heute noch mal mit euch, wie ich eigentlich zum „Affirmationsschmuck“ kam und wie dieser mir geholfen hat, meine Welt zu verändern.

Vor ca. fünf Jahren begann ich mich mit Büchern über Spiritualität zu beschäftigen. So z.B. das Buch „Das Leben lieben“ von Louise Hay. Beim Lesen der Affirmationen für ein schönes Leben fühlte ich mich kraftvoll, aber gleichzeitig merkte ich, dass Vieles davon in meinem Leben ganz und gar nicht so war. Aber ich wusste, dass ich dort hinkommen wollte! So habe ich nach und nach mein Leben wieder selbst in die Hand genommen und neben meiner Ausbildung zur Jivamukti Yoga Lehrerin zahlreiche Workshops und Seminare zu den unterschiedlichsten Themen besucht. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, dass man aktiv etwas dafür tun kann (oder muss :)), damit sich das Leben in eine bestimmte Richtung dreht, anstatt im stillen Kämmerlein darauf zu warten, dass sich die Zeiten ändern.

Positive Affirmationen können uns zum einen aufzeigen „wo es hakt“. Sie können uns aber auch eine Hilfe sein, dass wir uns immer wieder an „unser Thema“ erinnern. Uns selbst zu vertrauen oder dass wir immer genügend Zeit zum Essen haben zum Beispiel. Bestenfalls sickern diese Erinnerungen dann ins Unterbewusstsein und werden von diesem als wahr betrachtet. Die Armbänder von Jai sollen dich daran erinnern, dass du voller Vertrauen und Kraft deinen Weg gehst. Die Wirkung der Edelsteine kann dich in deinem Prozess, ein bestimmtes Thema zu lösen, ebenfalls unterstützen. Wenn du es willst, kann ein Armband von Jai also der erste Schritte sein, deinem Weg eine neue Richtung zu geben und deine Welt ein Stück weit zu verändern. Du schaffst es!

Deine Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.